Donnerstag, 1. September 2016

Nussecken im großen Ofenzauberer von Pampered Chef®

Nussecken kann man ja jederzeit essen. Da muss man Gott sei dank nicht bis Weihnachten warten - denn ohne Zimt oder andere Gewürzen schmecken die tatsächlich das ganze Jahr über. Mit etwas Schokolade lecker zum Nachmittagskaffee oder ohne Schokolade auch lecker als kleiner Snack so zwischendurch. 

Als "Sommer-Sonne-Hitze-Freibad" Verpflegung hab ich die Nussecken auch am letzten Wochenende gebacken. Das erste mal im neuen großen Ofenzauberer von Pampered Chef®. Darf ich euch was verraten? Ich war ja schon von Beginn an an großer Fan dieser neuen Stoneware - doch mit jedem Gebrauch verliebe ich mich noch mehr in dieses geniale Teilchen!!

Hier nun mein Rezept für die 


Nussecken

Montag, 29. August 2016

Pizzaschnecken im neuen Ofenzauberer von Pampered Chef®

Man was war es heiß am Wochenende ...

da fällt die Wahl für´s Essen finde ich immer besonders schwer. 

Aber Dank Pampered Chef® und den tollen Produkten findet sich immer was. Und seit wir den neuen großen Ofenzauberer im Programm haben, ist die Auswahl noch viel größer - weil man einfach nicht mehr drauf achten muss, ob was auslaufen könnte oder nicht. 

z. B. Pizzaschnecken

Die habe ich zwar bisher auch schon oft auf dem "normalen" Zauberstein gemacht - allerdings ist man da dann beim Füllen doch etwas gehemmt. Vor allem mit dem Käse ... denn - wenn man Pizzaschnecken ala Margarita nur mit Tomatensoße und viel Käse liebt konnte es schon mal vorkommen, dass sich der Käse verselbstständigt hat und im Ofen auf Wanderschaft ging. 

Das passiert mit dem großen Ofenzauberer nun endlich nicht mehr - da kann der Käse flüchten was er will - in den Ofen läuft da garantiert nix mehr. Und nebenzu noch ein paar Kartoffelecken und grünen Salat oder Tomatensalat - und das Sommeressen ist in weniger als 30 Minuten perfekt.

Hier kommt mein Rezept für meine 


Pizzaschnecken 

Dienstag, 7. Juni 2016

Gemüse-Ring auf dem Zauberstein

Habt ihr schon mal Blätterteig auf dem Stein probiert? Nein? Dann müsst ihr das unbedingt machen. 

Bisher (also bevor meine heißgeliebte Steinware bei mir eingezogen ist) gab es eigentlich nie Gebäck mit Blätterteig. Weder deftig noch süß .... mir wurde der Blätterteig immer zu schlabberig oder lätschig (oder wie man das auch immer regional unterschiedlich benennen möchte = auf alle Fälle wurde er NIE knusprig und gut)

Seit nun aber die Stoneware bei mir mitzaubert klappt es selbstverständlich auch mit dem Blätterteig. 

Das beste Beispiel ist z. B. der Brokkoli-Schinken-Ring. Dieses Rezept habe ich vor Jahren mal von einer Freundin bekommen. Die hatte den auf ihrem Geburtstag angeboten. Grundsätzlich war der auch gut. Aber eben kletschig. Dennoch hab ich mir das Rezept geben lassen. Als ich es dann vor nicht allzulanger Zeit auch bei einer Kollegin mal gesehen habe und testen durfte war klar, dass es das jetzt auch bei mir öfter gibt. 

Brokkoli-Schinken-Ring

Samstag, 23. April 2016

panierte Fischfilets auf dem Zauberstein von "Pampered Chef®"

Wisst ihr, was auf der afa die meiste Verwunderung auf dem Stand von "Pampered Chef®" hervorgerufen hat? (Neben der Info, dass der Zauberstein nicht vorgeheizt werden muss?)

Die Info, dass man darauf auch Schnitzel, Fleischpflanzerl und Fischstäbchen/panierte Fischfilets zubereiten kann, ohne dass man diese Dinge wenden muss - und die dennoch von oben und unten kross und knusprig werden. 

Da haben sowohl ich als auch meine Kolleginnen immer wieder ungläubiges Kopfschütteln geerntet. Wenn man das nicht mit eigenen Augen gesehen hat, dann kann man das auch nicht glauben. 

Mittwoch, 20. April 2016

Pflanzerl aus der Ofenhexe

Ich traue mich zu wetten, dass diese leckeren und genialen Teilchen, von denen ich hier spreche, niemand kennt.

Es handelt sich hierbei um rohes Schweinsbratwürstelbrät, das nicht als Würstel geformt wird - sondern als "Pflanzerl" - ähnlich einem Fleischpflanzerl. In Form gehalten wird es von einem Schweine-/Fettnetz.

Ich sag euch - diese Teilchen sind lecker. Und das Beste - sie sind beim Metzger meines Vertrauens auf Bestellung erhältlich.

Bis ich auf die Produkte von Pampered Chef gestoßen bin wurden die Pflanzerl bei uns in der Pfanne rausgebraten. Super lecker - aber so wie alles, was in der Pfanne gebraten wird, verspritzt beim Braten das Ceranfeld - und man riecht es einfach, dass gekocht oder gebraten wurde.

Nicht dass man das jetzt falsch versteht - ich liebe es, wenn es im Haus gut nach essen riecht. Der Duft von frisch gebackenem Brot oder Kuchen, der leckere Geruch nach Schweinebraten darf gerne durch das Haus ziehen. Worauf ich nicht so stehe ist der Geruch von frittierten Tintenfischringen, Fleischpflanzerl, Würstel oder anderen frittierten Leckereien. Doch Pampered Chef sei dank - diese Gerüche wabern nicht mehr durch unsere Küche.

Denn nun wird allem im Ofen ge"braten". Alles was oben angesprochen wurde kommt nun auf den Zauberstein/ in die Steinware und ab in den Ofen. So bleibt das Ceranfeld sauber - und die Küche geruchsfrei. Und das Ergebnis?

Überzeugt euch selbst wie genial diese Dinge auf dem Stein werden. Exemplarisch für so viele Leckereien zeige ich euch das Ergebnis hier anhand der oben schon erwähnten "Pflanzerln"



Was muss man zu solch einem Ergebnis noch sagen? Richtig - nix mehr ... nur noch schmecken lassen.... 

Sonntag, 17. April 2016

Gemüseauflauf im neuen Bäker

Kennt ihr schon meine Vorliebe für "Halb-Vegetarisches"?

Mit Halb-Vegetarisch meine ich Gerichte, die im Größten Anteil aus Gemüse bestehen und nur einen ganz kleinen Anteil an Fleisch haben. Gemüseaufläufe z. B. in die Schinkenwürfel als Geschmackgeber und Farbtupfer kommen. Also nichts fleischlastiges - aber eben auch nicht vegetarisch. 

Halb-Vegetarisches steht bei uns immer wieder mal auf dem Tisch. Auch gestern. Da ich aber im Supermarkt nicht das bekommen habe, was ich eigentlich wollte (frischer Blumenkohl ist derzeit anscheinend Mangelware) wurde mit TK-Ware gekocht. Aber auch das hat Bestens geklappt. 

Hier nur das Rezept zum leckeren Abendessen von gestern:

Blumen- und Rosenkohlauflauf


Donnerstag, 14. April 2016

Tomaten-Faltenbrot - idealer Begleiter für den Grillabend

Juhuu .... es wird wieder Sommer. Die ersten wunderschönen Tage liegen hinter uns - mit Temperaturen, die schon zum grillen einladen!

Ich bin ja der Grill-Typ der neben Fleisch und Würstl auch ganz gern viele verschiedene Beilagen dabei braucht. Neben Gemüse gehört bei mir definitiv auch frisches Brot, Baguette oder eine sonstige brotähnliche Beilage dazu. Schon alleine um Reste der Dips aus dem Teller zu tunken :-)

Letztes Jahr war bei uns frisch gebackenes Kräuterfaltenbrot der ganz große Renner. Nun gibt es ja aber so viele Varianten des Faltenbrotes - und letztes Wochenende hab ich dann mal ein fruchtigeres, frischeres Faltenbrot ausprobiert. 

Grundrezept meines Faltenbrotes


Mittwoch, 9. März 2016

Schweinebraten aus der mittleren Ofenhexe

Ihr habt mal wieder Lust auf einen leckeren Schweinebraten? 

Dann schaut euch mal diese Fotos an - und ich kann euch garantieren, dass ihr nicht mehr länger warten wollt auf diesen tollen Genuss - und spätestens morgen einen leckeren Schweinebraten in den Ofen schiebt. 




Donnerstag, 3. März 2016

Rouladen aus dem Zaubermeister

Schon lange hatten wir mal wieder Lust auf Rindsrouladen... und diesmal wollte ich sie im Zaubermeister ausprobieren.

Bisher kamen die bei mir immer in den Schnellkochtopf - aber die müssten doch auch in der Stoneware klappen.


Rindsrouladen

für 4 Personen

Montag, 29. Februar 2016

Vollkornbrot 'Reste-Krusterl' im Zauberkasten

Wenn man viele verschiedene Brote und Rezepte ausprobiert hat man viele verschiedene Körner, Saaten und Mehl-Reste zu Hause. Gestern habe ich mal meine Brot-Zutaten-Schublade etwas ausgeräumt und viele kleine Reste in Dosen, Tüten und Päckchen gefunden.

Da ich eh Vollkornbrot backen wollte hab ich mir alles was ich leer machen wollte aus der Schublade geholt und mal drauf los gebacken.

Freitag, 26. Februar 2016

Kartoffelspalten auf dem Ofenzauberer

Fisch ala Bordelaise und dazu Kartoffeln ... in allen möglichen Varianten. Immer wieder gut - und immer wieder gerne auf unserem Tisch. 

Am Besten selbstverständlich mit Kartoffelsalat - aber auch mit Püree oder so wie gestern mit Kartoffelspalten immer wieder ein Genuss. 

Und gerade im Beispiel von gestern so wunderbar einfach und mit wenig Aufwand. 

Den Fisch nehme ich wenn´s schnell gehn muss auch mal aus dem großen Angebot aus der TK-Abteilung. 

Schon mal in den Ofen stellen - und dann in wenigen Schritten die Kartoffeln dazu zubereiten:


Kartoffelspalten 


Mittwoch, 10. Februar 2016

Kässpatzen - meine liebste fleischlose Mahlzeit

Obwohl gestern noch gar nicht Aschermittwoch war gab´s bei uns fleischloses Abendessen. 

Hatte den einfachen Grund, dass viele Dinge im Kühlschrank waren, die auf Verarbeitung warteten. Zum einen noch ein Rest von Spätzle. Zum Anderen dann auch noch die "Reservepackung" Raclettekäse von Silvester. 

Und was liegt da näher, als endlich mal wieder "Kaas-Spotzn" zu machen.

Also - RockCrok raus und auf die Herdplatte. Das schöne bei diesen Töpfen ist ja, dass man sie von der Herdplatte (wenn nötig über die Mikrowelle) direkt in den Ofen geben kann. Und wenn´s im Sommer passt und der Grill eh grad an ist kann diese Topf-Serie auch direkt auf den Grill - wo bitte gibt´s denn sowas?

Nun zum Rezept meiner

Kaas-Spotzn

Käsespätzle


Samstag, 23. Januar 2016

Puddinghörnchen nach Slavas Rezept

Am Wochenende stand bei uns in der Familie eine Geburtstagsfeier auf dem Plan. Und weil ich ja gerne backe und auch meiner Familie gerne mal etwas Arbeit abnehme damit niemand in den "Geburtstags-Vorbereitungs-Wahnsinns-Stress" kommt bringe ich meist was mit. Diesmal war´s Kuchen der gewünscht wurde. 

Und weil ich dann auch ganz gern mal experimentiere hab ich diesmal meine Familie mit selbstgebackenen Puddinghörnchen nach Slavas Rezept überrascht. 

Hier kommt ihr zum Original-Rezept!

Und nun meine etwas abgewandelte Form:
(der größte Unterschied: Ich lasse den Teig etwas gehen. Ich finde so werden die Hörnchen noch weicher!)

Donnerstag, 21. Januar 2016

Putengyros im Zaubermeister von Pampered Chef®

Meine Kollegen Manuela und Peter haben vor Kurzem auf  Ihrer Facebook-Seite ihr Abendessen fotografiert. Gyros aus dem Zaubermeister - eine geniale Idee. Nichts spritzt mehr auf der Herdplatte rum - man kann ganz in Ruhe Reis, Zaziki und Krautsalat oder andere Beilagen herrichten und muss nicht ständig vor der Pfanne stehen und umrühren. 

Die Fotos von Manu und Peter sahen so lecker aus - das musste ich nachkochen und ausprobieren. 

Hier das wirklich simple Rezept

Freitag, 8. Januar 2016

Spareribs in der großen Ofenhexe von Pampered Chef®

Meine liebe Kollegin Tanja hat Spareribs in der Ofenhexe ausprobiert und mir erlaubt, ihre unglaublich ansprechenden Bilder hier zu verwenden.... Diese Form Spareribs zu machen ist wieder einmal ein Grund mehr, sich für Pampered Chef® zu entscheiden. 

Die Stoneware ist einfach unschlagbar vielseitig einsetzbar - und ist danach auch ruck zuck wieder sauber. DAS vor allem ist einer der Gründe, warum auch meine bessere Hälfte immer öfter auf die Stoneware zurückgreift - schnell und unkompliziert wieder sauber - auch nach solchen "Brat-Orgien". Das freut das Herz der Köchinnen und Köche :-)



Hier kommt das Rezept von Tanja



Spareribs in der großen Ofenhexe



ca. 1,7 kg Spareribs
Bull's -Eye Honey BBQ

Das Fleisch mit der BBQ-Sauce (oder einer von einer beliebigen anderen Marke) gut einpinseln und in die große Ofenhexe geben. Bei ca. 120°C Ober-/Unterhitze für ca. 3 Stunden zugedeckt braten. Dabei den Zauberstein als Deckel verwenden - so spritzt auch nichts in den Ofen und alles bleibt sauber!
Dazu gibt es Ofenkartoffeln aus der kleinen Ofenhexe mit Sourcream und Kräuterbaguettes.

So - nun möchte ich euch die leckeren Bilder aber nicht mehr vorenthalten ... vorsicht - man könnte anfangen zu sabbern :-D