Mittwoch, 9. Dezember 2015

Pizza - so lecker wie vom Italiener - kein Problem mit dem Zauberstein

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich noch gar keinen Post geschweige denn Bilder von einer meiner Pizzen veröffentlicht habe. Und das, obwohl Pizza DAS Abendessen schlechthin bei uns derzeit ist. Immer wenn´s mal schnell gehen muss kommt Pizza auf den Tisch. 

"Schnell gehen und Pizza? Geht doch nur mit TK-Produkten!" werden sich jetzt viele denken. Aber selbstverständlich kommt mir keine TK-Pizza in den Ofen. Wie nahezu alles bei mir ist unser Essen handgemacht. Da weiß man einfach was drin ist ...

Damit es aber im Bedarfsfall tatsächlich genauso schnell geht die wie TK-Pizza habe ich immer Pizzateig im Kühlschrank. IMMER .... Sobald ich die letzte Portion rausgenommen habe mache ich schnell neuen Hefeteig. Und auch wenn der mal 8 oder 10 Tage im Kühlschrank steht - Pizzateig wird immer besser je älter er wird. 

So kann ich meinen Teig bei Bedarf jederzeit aus dem Kühlschrank nehmen. Noch etwas mehlen - auf dem Zauberstein von Pampered Chef® ausrollen - mit Tomatensoße (selbstverständlich auf Vorrat selbst eingekocht) bestreichen und kunterbunt belegen. Was will man mehr - innerhalb von maximal 10 Minuten ist die Pizza vorbereitet - dann noch ca. 17 Minuten in den Ofen - und schon kann man eine legendär gute, knusprige und leckere Pizza genießen. Und mal ehrlich - für eine TK-Pizza braucht man ähnlich lang wenn man den Weg zum Gefrierfach mal mitrechnet!

Nougatbissen nach Christine Haas mit der Garnierspritze von Pampered Chef®

Es hat lange gedauert, bis ich heuer in Advents-Stimmung gekommen bin. Das Wetter lud ja auch sehr lange überhaupt nicht zum Plätzchenbacken ein. 

Als mich aber dann der Rappel gepackt hat gab es kein Halten mehr. Und schwupp di wupp hatte ich 12 Plätzchensorten in den verschiedenen Dosen verteilt. 

Auch beim Plätzchenbacken probiere ich gerne Neues aus. Mal mit mehr - mal mit weniger Erfolg. Letztes Jahr war dann ein Jahr mit sehr wenig Erfolg .... so dass ich heuer schon etwas vorsichtiger ans "ausprobieren und rumexperimentieren" ran ging. 

So war ich auch schon vorsichtig beim Rezept aussuchen. Aber nachdem ich bisher von noch keinem Rezept von Christines Lieblingsrezepten enttäuscht wurde war es auch nicht verwunderlich, dass mein Plätzchenexperiment 2015 aus einem ihrer Bücher kam. Nun gut - ich gebe zu ... ich hab nicht nur 1 Rezept neu ausprobiert. 4 Plätzchensorten wurden aus dem Band 4 Himmlische Plätzchen wie von Engeln gebacken nachgebacken. 

Ganz so wie man die Rezepte von Christine kennt - einfach, unkompliziert und doch von hervorragender Qualität und mit absoluter Gelinggarantie.